Kleiner Kunden-Test des GARRETT ACE 250 - von M.T. zeigt die berühmte Kleinteile-Empfindlichkeit des GARRETT ACE 250


Da ich das Gerät schon eine Weile im Einsatz habe, und vorher etliche andere Geräte von XP und Tesoro getestet habe ist nun der Garrett ACE 250 dran!
Der Diskriminator / Metallausblendung des ACE 250 lässt sich sehr gut und genau einstellen, erstes Feld von links (Iron / Eisen) ausgeblendet und dann kann es schon los gehen!

Dort entspricht er etwa dem des Tesoro Cibola knapp über Iron/Eisen.

 

Übrigens würde ich immer zum ACE 250 raten da sich der ACE 150 nicht so fein einstellen lässt und dort beim Ausblenden des ersten linken Feldes Iron/Eisen schon sehr starkes und großes Eisen ausfiltert. Was zur Suche nach kleinen Münzen jedoch nicht zu Empfehlen ist! Um den selben Effekt beim ACE 250 zu erreichen, filter ich die ersten drei Felder weg! Dann werden nicht mal mehr Objekte in der Grösse eines Bajonettes angezeigt!

 


Nun ein kleiner Test im gewachsenen Boden mit einer hauchdünnen Münze die selber mit dem Gerät gefunden wurde!


Ein grösseres Loch ausgehoben und die kleine Münze seitlich in den Boden ca 10 cm eingeschoben. Das habe ich in verschieden Tiefen wiederholt bis der ACE 250 nichts mehr angezeigt hat! Und auch genau mit der Einstellung wie ich auch suchen würde - wie oben beschrieben!


Die kleine Münze wurde bei 8cm gut angezeigt ! Hier kann ich gleich sagen, das teurere Geräte auch nicht wesentlich besser abschneiden. Der Tesoro Cibola z.B. kommt hier auf 10cm.
Das Gleiche mit einem 50Cent Stück, hier wurden 13cm erreicht. Der Tesoro hat hier 16cm erreicht! Für Schmuck und Münzen ist der ACE 250 ein Spitzengerät für einen wirklich unschlagbaren Preis !!!

 


Auf verschrotteten Äckern läuft er bei leicht reduzierter Empfindlichkeit sehr stabil. Am Ende des Tages hatte jeder was Brauchbares gefunden ob mit dem ACE, Tesoro und auch Gold Maxx. Den Mythos, das mit einem teureren so genannten "besseren" Gerät mehr gefunden wird, kann ich eindeutig verneinen!